Cranio – Sacrale Therapie

Mit sanften Händen Bewegungen fördern!

Die Cranio-Sakrale Osteopathie (CSO) behandelt die Beweglichkeit der Schädelknochen und den Fließrhythmus der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit.

Sie ist eine sanfte Körperarbeit bei der das Skelett vom Kopf bis Rückenende mit feinen kaum wahrnehmbaren Handbewegungen behandelt wird. Es werden die Selbstheilungskräfte im Körper angeregt um Blockaden zu lösen, dadurch wird die Beweglichkeit verbessert, was zur Linderung der Beschwerden führt.

Unser Körper kann vieles ausgleichen, doch nicht immer signalisiert er uns eine Funktionsstörung durch Schmerzen oder andere Beschwerden.

Unser Körper ist sehr anpassungsfähig und kann manche Störung oft über lange Zeit ausgleichen. Die eingeschränkte Funktion wird dabei von anderen Körperstrukturen übernommen. Die Funktionsstörungen verlagern sich und wirken sich auf andere Gebiete unseres Körpers aus. Wenn aber die Ausgleichfähigkeit des Körpers erschöpft ist, genügt schon ein kleines physisches oder psychisches Geschehen, um unverhältnismäßig starke Reaktionen hervorzurufen.

Krankheitsbilder, bei denen eine Störung im Cranio-Sakralen System (CSS) ursächlich beteiligt sein kann bzw. die durch eine Behandlung des CSS therapiert sein können sind u.a.:

  • akute und chronsiche Schmerzen
  • Dysfunktionen der Hals-Nasen- und Ohrenregion
  • Migräne- und Kopfschmerzpatienten
  • Unfallfolgen (Schleudertrauma)
  • Narben nach Operationen
  • Ausgleich von negativen Ungleichgewichten
  • Wirbelsäulenpathologien
  • Tinnitus, Schwindel
  • Trigenimusneuralgie
  • Kiefergelenksproblematiken
  • alle Stressgeplagten

Bei Fragen über die Scenartherapie stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.